Rezepte,  Sonstiges

{:de}Kürbis-Hummus{:}{:en}Pumpkin-Hummus{:}

{:de}Was ihr braucht:

  • 1 grosse Konserve Kichererbsen (800g), und etwa 200ml des Aquafaba (das Bohnenwasser)
  • ½ Hokkaido Kürbis
  • 3 EL Tahini (Sesampaste)
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • Etwas Kurkuma, Pfeffer und Paprikapulver (je ca. 1 TL)

Ich nehme immer eine grosse Konserve, dann hab ich auch meinen Hummus-Vorrat für die Woche aufgefüllt (länger hält der eh nicht bei mir, auch bei der grossen Dose).

Den Kürbis inkl. Schale in Stücke schneiden (oder sägen oder kreischen…) und mit ein wenig Wasser entweder in einer Pfanne oder in der Mikrowelle garen, bis er weich ist, dann abkühlen lassen.

Alles in einem Standmixer geben und gut durchmixen, bis eine homogene Masse entsteht. Fertig.

Hummus, ich könnte ein Loblied auf dich singen! Ich nutze dich als Dip, als Basis für Salatsaucen, als Brotaufstrich, du passt einfach zu allem! 🙂

{:}{:en}You’ll need:

  • 1 big can of garbanzo beans  (800g/28oz), you also need about 1 cup of the aquafaba (the bean-water)
  • ½ Hokkaido pumpkin
  • 3 EL Tahini (sesame paste)
  • 1 TL garlic powder
  • some curcuma (also known as turmeric), pepper and paprika (about 1tsp of each)

I always use a big can of beans to make a big batch of hummus which will last me all week (sometimes not even that long).

Cut (or saw or…scream) up the pumpkin into smaller pieces, then cook it with a little water until tender. You can do this in a skillet or in the microwave. Let it cool.

Put all the ingredients in a blender and blend until smooth. Done.

Hummus, I sing your praise! I eat you as a dip, use you as a base for salad dressings or as a spread, you just go with everything! 🙂

 {:}

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .